Good Games

Mission

Next Generation Learning Games

Computerspiele sind ein neues Leitmedium geworden. Das Zeit- und Energiepotential dahinter ist entsprechend gigantisch. "Drei Milliarden Stunden oder 342.000 Personenjahre spielt die Welt jede Woche alleine im Internet" (Jane McGonigal). Organisationen, die einen Bruchteil dieser gigantischen Ressource für sich gewinnen, vervielfachen den Ertrag ihrer Kommunikationsinvestitionen.

In jahrelanger Grundlagenforschung haben wir die Möglichkeiten der Computerspiele „beyond Entertainment“ erforscht und teilen jetzt die Ergebnisse mit unseren Kunden. Dabei nutzen wir konsequent, dass Spiele die Fähigkeiten fördern, die sie im Spiel für den Erfolg einfordern. 

Unsere aktuellen Fachgebiete, in denen wir für den Kunden zielgruppengerechte Kommunikation komplexer Systeme und Sachverhalte mit Spielen umsetzen und betreuen sind: Energiewirtschaft, Wasserversorgung, Aquaristik, Bürgerbeteiligung, Arbeiten des Staates, Medizin. Wir freuen uns auf Ihr Fachgebiet!

Durch unser spezielles Gamedesign steigen wir Aufmerksamkeit, Aufnahmefähigkeit und Lernmotivation. Die Spieler lernen effizienter und nachhaltiger, weil wir zusätzliche Gerhirnareale für Emotionen aktivieren und intrinsische Motivation erzeugen.

Games sind extrem wirtschaftlich, wenn es darum geht, eine sehr hohe Zahl an wertvollen Kontakten zu erreichen. Wer sich in Dein Spiel vertieft, dem kommst Du ganz nahe. So werden Games das neue „Pre-Assessment Center“ für Unternehmen. Wie? Indem die Anforderungsprofile der Unternehmen in ein attraktives Gamedesign implementiert werden. Macht das Spaß, hinterlässt eine große Menge an Spielern ihren Leistungsstand und der Auftraggeber kann den talentierten Nachwuchs aus der Menge identifizieren.

Mit Games Kernkompetenzen trainieren

Systemisches Denken, Entscheiden und Handeln in komplexen und interdependenten Systemen ist heute Kernkompetenz, denn wir sind umzingelt von komplexen Systemen und deren Problemen. Das heutige Erkenntniswerkzeug der Wissenschaft, um diesen Systemen zu begegnen, sind Computersimulationen. Computerspiele sind solche Computersimulationen. Deswegen erstellen wir Games, die als „Buschmesser“ durch den Dschungel der Komplexität führen und zusätzlich  systemisches Denken fördern.

Die Schule mit der Freizeit verknüpfen

Viele Jugendlichen heute sind motivierter und länger in den virtuellen Spielwelten als in den realen Lernwelten der Schule. Deswegen müssen die virtuellen Spielwelten auch zu Lernwelten werden. Wir wollen Computerspiele entwickeln, die die wertvolle Schulzeit in die Freizeit des Nachmittags verlängern - und für die Kinder und Jugendlichen gleichzeitig Spiel und Spaß bleiben.

Games transportieren pro-soziales Verhalten

Wenn wir akzeptieren, dass Games ein Bestandteil des Lebens der Jugendlichen sind, dann werden wir ihnen auch besonders wertvolle Games schenken wollen, um ihre Entwicklung zu unterstützen. Wir werden uns dann fragen: Können Games positives und pro-soziales Verhalten lehren? Hier liegt noch viel Potential für eine verbesserte Entwicklung heranwachsender Jugendlicher, und gerade für die Jugendlichen, die in einem schwierigen Umfeld aufwachsen und gerne vor der realen in die virtuelle Welt flüchten. Wie Plan- und Rollenspiele böten Computerspiel-Simulationen den Jugendlichen einen geschützten Raum, in dem sie sich selbst und ihr Erwachsenwerden ausprobieren können.

Der digitale Aktivismus

Games ermöglichen eine neue Form der Teilhabe. In der realen Welt können Regierungen und Organisation nicht alle Beteiligten an Aktionen und Entscheidungen teilnehmen lassen, wohl aber in der virtuellen Welt. Besonders spannend: Wenn virtuelle Aktionen in die reale Welt überführt werden, etwa bei Problemlösungsvorschlägen oder Entscheidungsprozessen.

"Ich kann mir Dinge vom Spiel besser merken als wenn ich Sie nur lese"

- Schüler vom Leonard Gymnasium, Aachen

Ihr Vorteil mit uns Ihr Spiel zu verwirklichen:

1. Außergewöhnliche Grafik für besseres Merken.

2. Wir machen komplexe Simulations oder Kommunikationsziele einfach verständlich für den Spieler

3. Wir nehmen Ihre echten Fakten und Daten mit in das Spiel.

4. Unsere Spiele-Engine "epigene™ ", die schon in 4 Spielen erfolgreich eingesetzt wird. epigene™  wird seit 2010 in unserem preisgekrönten Spiel Energetika eingesetzt.

5. Produktionszeitvorteil: 21 Stunden Produktionszyklus in Deutschland und USA. Dieser ist natürlich gegeben, weil der Produktionsablauf bei uns in zwei überlappenden Tagesschichten inhaltlich genau passt. Dies führt zu erheblichen Zeitvorteil.

3D Game

80 Days

Beam me up, Feon!

Erde erkunden - Geographie 2.0

Stell Dir vor, es ist der Abend vor dem Erdkundetest, Du bist müde, es ist schon spät und seit Stunden schiebst Du das Unvermeidliche vor Dir her: Dich endlich in Deine Bücher zu vertiefen, um wenigstens ein wenig vorbereitet zu sein für die morgige Prüfung. Immer wieder schweifen die Gedanken ab und durch das Dachfenster des Kinderzimmers hinaus in den unendlichen Sternenhimmel. Es könnte so schön sein, wäre da nicht dieser Test, der Dir Magenschmerzen verursacht.

Doch dann wird einer der Sterne immer heller und größer und kommt immer näher, und ohne dass Du etwas dagegen tuen kannst, wirst Du von einem gleißenden Strahl in ein UFO eingesaugt.

Hier erklärt Dir ein gewisser „Feon“, unser Erkunde Lehrer von der Kommandobrücke in der Abbildung oben, er sei ein intergalaktischer Reisebuchautor, und er brauche einen Führer, der ihm diese „Erde“ zeigt und erklärt. Und die Wahl wäre jetzt eben auf Dich gefallen.

Also nichts mit Büchern, statt dessen fliegst Du mit Feon um den Planeten Erde und erkundest seine Wunder. Feon und Du, ihr löst Rätsel und erforscht. Und so lernst Du Erkunde ganz in Sinne des Wortes: Erde erkunden!

Dieses Gamedesign und Storytelling reflektiert unsere Strategie, Lernen über den Spaß und die Herausforderungen von Games zu ermöglichen.

80days ist der Name eines Europäischen Verbundforschungsprojekts der Europäischen Kommission mit dem Ziel, die Prinzipien zu erforschen, um ein solches Spiel erfolgreich zu gestalten.

Über das modulare Gamedesign ist gewährleistet, dass in immer neuen Missionen mehr und mehr Geographie Lerninhalte integriert werden können, welche die Basisinvestitionen in das „Grundspiel“ pro Lerninhalt dann verringern.

Und weil Geographie Lerninhalte überall gleich sind, kann dieses Projekt auch problemlos internationalisiert werden.

Mehr Informationen zu dem Projekt und einem Prototypen zum Nachspielen gibt es unter  http://www.eightydays.eu

 

iPhone App

Babyzoo Cologne

BabyZoo Cologne ist Apple’s Highlight unter den Kinder-Apps für’s iPhone

Holen Sie sich die „tönende Tierschau“ für iPhone oder iPod Touch und Ihr Kind erlebt wahlweise alleine oder mit Ihnen 38 der tollsten Tiere auf Ihr iPhone. Mit BabyZoo Cologne haben Sie Ihren persönlichen Zoo ab jetzt immer und überall dabei. Sie kennen das: „Papa, mir ist langweilig!“ Oder: „Mama, wie lange fahren wir noch?“ Welches Elternteil kennt das nicht, man ist beschäftigt, doch dafür hat auch das allerliebste Kind der Welt bei Langeweile kein Verständnis. Mit dieser Applikation verschwindet die Langeweile in Sekunden und Ihr Kind taucht mit Augen und Ohren ein die wundervolle und aufregende Welt der Tiere.

Das Gameplay von BabyZoo Cologne ist so einfach konzipiert, dass sogar Kleinkinder mit 2 Jahren (getestet) intuitiv und ganz alleine alle Tiere sehen und hören können. Oder Sie spielen gemeinsam? Dann bietet BabyZoo den Eltern zusätzlich tolle Information, die sie den Kleinen beibringen können – und dabei können Sie selbst noch was lernen. Ihr Kind wird BabyZoo Cologne lieben und immer und immer wieder spielen wollen, und es lernt dabei!

Spielanleitung: Einfach die 38 Tiere durchsliden und betrachten. Bei Berührung des Bildschirms wird die Tierstimme in sehr guter Qualität abgespielt. Wenn Sie wollen, berühren Sie das kleine “i” unten rechts und Sie erhalten alle wichtigen Informationen zu dem Tier.

Alle Bilder zeigen Tiere aus dem Kölner Zoo, einem der schönsten und artgerechtesten Zoos in Deutschlands. Besuchen Sie die wundervollen Tiere im Zoo und geben Sie Ihren Kindern eine schöne Zeit, alleine oder mit Ihnen zusammen.

Wir wünschen viel Spass!

3D Game

ELEKTRA

ELEKTRA Game

Die Magie der Physik

Im Jahre 2026 erwartet Europa eine totale Sonnenfinsternis, und Sie stehen als junger Student ebenso erwartungsvoll vorm Eingangsportal der Renaissance-Villa des Professors Leonardo Sapiente, dem Direktor des NSEP (National Scientific Entertainment Park) in Florenz, Italien.

Sie sind um 20.00 Uhr mit dem Professor verabredet, um über Ihr Praktikum an seinem weltberühmten Wissenschaftspark zu sprechen.
Doch niemand scheint da zu sein. Die Eingangstür ist nur angelehnt. Sie gehen hinein und finden sich inmitten des Vorabends einer Verschwörung wieder.

Es geht um die geheimen Tagebücher des großen Galileo Galileis und eine mysteriöse Geheimgesellschaft, deren Verrat und dunkles Ritual kurz vor der Sonnenfinsternis ihre Herrschaft über die Menschen sichern soll. Die Mächte der Finsternis können Sie nur mit dem Licht der Erkenntnis, einem alten Ehrenkodex der Wissenschaften, einer magischen Sanduhr, Ihrer Taschenlampe und einer gehörigen Portion Physik-Know How bekämpfen.
Das Spiel ELEKTRA ist für Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren konzipiert und vermittelt lehrplan-konformen Physikstoff aus den Bereichen Optik.  
 
Für mehr Informationen zu dem Projekt gibt es unter  
http://www.elektra-project.org
TV-Reportage von Euronews über ELEKTRA-Projekt

Browsergame

E.2010

E.2010 - Power to Energetika

takomat hat für das Wissenschaftsjahr 2010 „Zukunft der Energie“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Auftrag der Dialogik gGmbH das Online-Energiespiel „E2010 – Power to Energetika!“ entwickelt. Das Simulations-Spiel kann auf www.energiespiel.de gespielt werden.

„Willkommen in deinem Traumland! Hier in deinem Traum kannst du die Lösung für das große und ungelöste Problem der Energie-Versorgung träumen! Du hast alle Freiheiten, einen idealen Energie-Staat zu schaffen, der allen zeigt, wie man es richtig macht: Die Umwelt für die Enkel deiner Eltern morgen retten und trotzdem die Leute heute nicht im Dunkeln sitzen lassen...Willkommen in Energetika!“

Für das Wissenschaftsjahr 2010 des Bundesministeriums für Bildung und Forschung entwickelte takomat im Auftrag von Prof. Dr. Dr. h.c. Ortwin Renn und der Dialogik gGmbH das Energie-Spiel „E2010“.

In diesem Strategiespiel wetteifert die „Zukunft Deutschlands“ online gegeneinander um die nachhaltigste Lösung für die „Zukunft der Energie“ - das Motto des diesjährigen Wissenschaftsjahrs (www.zukunft-der-energie.de).

Dazu muß der Spieler die Energieversorgung des fiktiven Staates „Energetika“ vierzig Jahre lang bis ins Jahr 2050 sicherstellen und dabei sozial, ökonomisch und ökologisch nachhaltig agieren.

Um diese Menschheits-Aufgabe zu bewältigen, muß der Spieler an allen verfügbaren Registern ziehen: Forschung & Entwicklung betreiben, Bevölkerng zufrieden stellen und dabei nicht die Kosten aus den Augen verlieren. Wer dann im Jahr 2050 mit seinem selbst kreierten und erforschten Strom-Mix auf den drei Punktekonten „Soziales“, „Ökonomie“ und „Ökologie“ in der High Score der nachhaltigen Energie-Lösungen landet, kann nicht nur echte Preise gewinnen, sondern ist auch ausgewiesener Echt-Welt-Energie-Experte.

Denn „E2010 - Power to Energetika“ behandelt und beinhaltet alle aktuellen Gesellschafts-Themen und unseren aktuellen Wissensstand rund um das Thema Energie. Möglich wurde dies durch takomat’s learning game design für „E2010“: Dieses Spiel-Design ist ein Mix aus den Simulationsprinzipien von SIM CITY und den Sozialdimensionen von SIMS und wurde durch das Mitmischen von Wissenschaftlern und Energie-Experten der Universität Stuttgart, dem Forschungszentrum Jülich (KFA), dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), der Dialogik gGmbH und vielen anderen Wissenschaftlern rund um das Wissenschaftsjahr 2010 zu einer „realistischen Mischung“.